Der Bereich unterhalb der Motorabdeckung beim Bausatz darf abgetrennt werden. Die Front kann von hinten im markierten Bereich mit Plastiksheet oder Glasfaser verstärkt werden. Das Klarsichtbauteil zur Trennung von Cockpit- und Motorraum muss beim Bausatz verbaut werden! Bei den Carrera-Karosserien müssen die vier Schraubzapfen entfern werden um die Mindestanforderung zur Teilnahme zu erfüllen. Es empfiehlt sich jedoch das M1 Body Lexan Set. https://www.niemas-racecars.de/shop/m1-body-lexan-set/ In der Draufsicht müssen der Leitkiel und die Räder vollständig verdeckt sein. Fahrzeugdesign: Jeder M1 muss einem im Rennen eingesetzten Original entsprechen. Auch Fahrzeuge aus historischen Veranstaltungen bis zum heutigen Tage können eingesetzt werden. Der Teilnehmer hat im Zweifelsfall eine Bildbeweispflicht bei der Abnahme vorzulegen. Karosserieaufbau: Es ist für die Ausstattung der Karosserie ausschließlich das perfekt passende M1Body Set (Link oben) zu verwenden. Es besteht aus einem sehr leichten 3D Cockpit mit Motor, 6 Ansaugtrichtern, einem Sitz, einem Fahrer, den Fahrerarmen, einem Fahrerhelm, dem Dashboard, der Verglasung, der Heckverkleidung, den elastischen Spiegeln, den Spigelflächen und der elastischen Spoilerhalterung. Fahrwerk: Es ist ausschließlich das BR-Chassis M1 Cup 101bis 109mm zu verwenden inklusive der Bodygewichte. https://www.niemas-racecars.de/shop/br-chassis-m1-cup-101-109mm/ Motor: Zulässig ist nur der SRP25000 Motor. Getriebe: Das Getriebe ist in Material und Übersetzung frei. Schleifer: Freigestellt. Leitkiel: Freigestellt. Kabel: Freigestellt (Es sind keine elektronischen Bauteile im Fahrzeug erlaubt, außer handelsübliche Beleuchtungssätze). Kugellager: Freigestellt. Empfohlen werden die NRRK1 Rennkugellager https://www.niemas-racecars.de/shop/nrrk1-rennkugellager/ Achsen: Hinterachse Stahl/Vorderachse Carbon. Die Vorderräder dürfen nicht gegenläufig drehend montiert werden. Felgen: Hinten und vorne sind ausschließlich die 17“ Felgen ArtNr.: NR_RR17 und ArtNr.: NR_FR17 erlaubt. Diese müssen mit den Aluminium-Felgenringen ArtNr.: NR_RB17 und den Fotogeätzten Inserts ArtNr.: NR_BBSe17 verbaut werden. Die Wahl der Radmutter ist frei. Vorderreifen: Material Moos- oder Vollgummi. Die Reifen können versiegelt werden. Mindestdurchmesser 23,5mm und Mindestauflagefläche 5mm. Den M1 Felgensatz gibt es auch komplett mit allen Komponenten https://www.niemas-racecars.de/shop/m1-felgensatz/ Hinterreifen: Ausschließlich Haithabu PU Racing Tyres 17“ „normal“ Historic Challenge ArtNr.: HRT0014. Mindestdurchmesser 25mm bei maximal 17mm Reifenbreite. Es wird auch ein M1 Cup Set angeboten mit allen Reglementsrelevanten Teilen. https://www.niemas-racecars.de/shop/m1-cup-set/ Gewicht: Das Mindestgewicht des Fahrzeugs muss 190 Gramm betragen. Karosserie inkl. Halter mit Hängegewichten mind. 60 Gramm. Bodenfreiheit: Zu jedem Zeitpunkt der Veranstaltung 0,8mm. Sonstiges: Was nicht ausdrücklich erlaubt wurde, ist verboten! Bei Fragen an michael.niemas@niemas-racecars.de 

BR-Chassis M1 CUP – Reglement 09/2020 

Karosserie: Es sind nur Revell/ESCI/Italerie Bausatz-, sowie Carrera-Karosserien aus Hartplastik im Maßstab 1/24 in der Procar Variante erlaubt. Es sind keine Modifikationen an der äußeren Form erlaubt. Das Ausschleifen und Erleichtern der Karosserie ist verboten.


Der BMW M1 Procar von Revell ist hervorragend zum Aufbau geeignet.